glossar

Information
Glossar
 


I/J
 

Immobilienfonds
Gemeinschaftliche Kapitalanlage in Liegenschaften nach Anteilsscheinen, die von einem Fondsmanagement nach dem Grundsatz der Risikoverteilung auf Rechnung verschiedener Anleger verwaltet wird.

Indexreihen
Veränderungen der Verhältnisse auf dem Grundstücks- und Mietmarkt werden häufig anhand von Indexreihen erfasst. Diese Reihen bestehen aus Indexzahlen, welche das durchschnittliche Verhältnis der Preise eines bestimmten Zeitraumes oder -punktes zu den Preisen eines Basiszeitraumes oder -punktes mit der Indexzahl 100 darstellen. Übersichten werden regelmäßig von den Statistischen Landesämtern, dem Statistischen Bundesamt, sowie allgemeinwirtschaftlichen Institutionen (Banken, Maklerverbände etc.) veröffentlicht.

Instandhaltungsrücklage
Die Eigentümergemeinschaft nach Wohnungseigentumsgesetz ist laut den dort gegebenen Bestimmungen verpflichtet, eine angemessene Instandhaltungsrücklage zu bilden, welche für den regelmäßigen Unterhalt des Gemeinschaftseigentums zu verwenden ist.

Instandhaltungsrückstau
Werteinbuße infolge nicht geleisteter Instandhaltung von Gebäuden/baulichen Anlagen, welche über die durchschnittlich normale Wertminderung wegen Alters hinausgeht.

Instandsetzung/Instandhaltung
Instandhaltung ist die Wartung und Pflege von Gebäudeteilen oder Anlagen, Instandsetzung dagegen größere Reparaturen respektive der Austausch von Bauteilen/Bauteilgruppen. Die Eigentümer und auch der Verwalter eines nach dem Wohnungseigentumsgesetz aufgeteilten Objektes sind zur Instandhaltung sowie Instandsetzung gesetzlich angewiesen.

Jahresrohmiete/ Rohertrag
Summe aller in einem Jahr per Objekt eingenommenen Miet-, Pacht- und sonstigen Gelder. Für die Wertermittlung auch als Rohertrag bezeichnet (in der Regel auf Basis der Nettokaltmieten berechnet).

nach oben

Copyright (c) 2003-2005, Pfaff-Gutachten . Alle Rechte vorbehalten
Impressum Datenschutz
designed by C@D webdesign