glossar

Information
Glossar
 


L
 

Lageplan
Darstellung der Lage eines Objektes und meist auch angrenzender Grundstücke/Bebauung unter Angabe der Himmelsrichtungen. Lagepläne werden in der Regel auf Grundlage des Liegenschaftskatasters erstellt.

Liegenschaftszinssatz
 Der Liegenschaftszinssatz ist in §11 der Wertermittlungsverordnung definiert: Der Liegenschaftszinssatz ist der Zinssatz, mit dem der Verkehrswert von Liegenschaften im Durchschnitt marktüblich verzinst wird.
  Das Zitat macht deutlich, daß Liegenschaftszins und Kapitalmarktzins voneinander zu unterscheiden sind. Berechnet wird der Liegenschaftszinssatz durch die mathematische Umkehrung des Ertragswertes aus realisierten Kauffällen. Dazu werden die Vertragskopien verwandt, die gemäß §195, 197 BauGB den Gutachterausschüssen von den beurkundenden Stellen eingereicht werden müssen.
  Obwohl die Ermittlung der Liegenschaftszinssätze zu den Pflichtaufgaben der Gutachterausschüsse gehört, werden die Ergebnisse in der Praxis oft als mangelhaft empfunden, da sie nicht von allen Gutachterausschüssen ermittelt werden.

Loggia
Ein in die Hausfassade integrierter, von der Gebäudeflucht zurückversetzter, allenfalls geringfügig vorspringender, überdeckter, nach der Außenseite hin an maximal 2 Seiten offener Raum. Die Grundfläche der Loggia wird auf die Wohnfläche zu 25 % nach der DIN 283, aber nach der II. BV bis zu 50 % (abhängig vom Wohnwert) angerechnet.

 

 

 

 

Copyright (c) 2003-2005, Pfaff-Gutachten . Alle Rechte vorbehalten
designed by C@D webdesign